Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Technologielinie für Forschung und Applikationsentwicklung als Aussteller auf der 6. NRW Nanokonferenz

Auf der diesjährigen 6. NRW Nanokonferenz war die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik gleich mehrfach vertreten. Neben den Fachvorträgen konnten sich die Besucher im Rahmen der Konferenz insbesondere am Stand der Technologielinie für Forschung und Applikationsentwicklung unserer Fakultät über die aktuellen Entwicklungen und Forschungsschwerpunkte im Bereich der Chiptechnologie informieren.

6_Nanokonferenz_001

6_Nanokonferenz_300Auf besonderes Interesse stießen hierbei neben den Forschungsergebnissen im Bereich der Bauelemente von übermorgen besonders die vorgestellten Konzepte zur monolithischen Integration zusätzlicher Komponenten. Neben Sensoren und Leistungsbauelementen lassen sich durch die an der TU Dortmund entwickelten Verfahren auch zahlreiche weitere Elemente, wie z.B. thermoelektrische Kühler und Generatoren auf ein und demselben Substrat integrieren.

Wie wichtig eine gute Vernetzung in Bezug auf erfolgreiche Forschung und Entwicklung in diesem Bereich ist, wurde am Stand des Nanotechnologieverbundes NRW deutlich, der ebenfalls von unserer Fakultät mit betreut wurde. Der Zusammenschluss mehrerer Hochschuleinrichtungen und Unternehmen ermöglicht neben einem schnellen Wissenstransfer auch die Bereitstellung technologischer Dienstleistungen zwischen den Partnern. Wie  erfolgreich Kooperationen in einem kostenintensiven Forschungsumfeld sein können, zeigte auch der Partnerstand der Fernuniversität Hagen, die seit zwei Jahren in einer gemeinsamen Reinrauminfrastruktur mit unserer Fakultät forscht.



Nebeninhalt

Kontakt

Dr.-Ing. Klaus Kallis

Vertretungsprofessor AG Technologien der Mikro- und Nanotechnik