Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Absolventenverabschiedung 2015

Fakultät begrüßte erfolgreichen Alumnus: Dr.-Ing. Karl-Thomas Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Opel Group GmbH, als Festredner bei der diesjährigen Absolventenfeier.

Gruppenfoto_Web

Presse_Absolventen_2015Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik lud am vergangenen Freitag, dem 27. November 2015, zur Akademischen Jahresfeier. Traditionell zog die Fakultät eine Bilanz ihres Wissenschaftsjahres und verlieh den Absolventinnen und Absolventen ihre Bachelor- und Masterabschlüsse. Etwa vierhundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Festveranstaltung waren der Einladung durch den Dekan Professor Dr.-Ing. Stephan Frei gefolgt. Einen besonderen Höhepunkt bildete der Festvortrag von Dr.-Ing. Karl-Thomas Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Opel Group GmbH und Executive Vice President & President Europe und Mitglied des Executive Committee von General Motors.

Grußworte

Der Kanzler der TU Dortmund, Albrecht Ehlers, betonte in seinen Grußworten die Lehr- und Forschungsstärke der Fakultät.

Dabei verwies er auch auf die hervorragenden Ranking-Ergebnisse der TU Dortmund sowie der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik im nationalen und internationalen Rahmen. Unter anderem belegte die Fakultät in einer Abstimmung deutscher Unternehmen in der Wirtschaftswoche Platz 1 im Ruhrgebiet und gehört zu den Top-Ten-Fakultäten bundesweit hinsichtlich der akademischen Ausbildung ihrer Studierenden.

Auch im Forschungs- und Drittmittelbereich gehört die Fakultät zu den stärksten der TU Dortmund.

Jahresrückblick

In seinem Jahresrückblick zog Professor Dr.-Ing. Christian Rehtanz, Prodekan der Fakultät, eine positive Bilanz. Die enge Verzahnung von wissenschaftlicher Forschung an der Hochschule und deren Anwendung im von moderner Technologie getriebenen Alltag ist in allen Highlights der Fakultät sichtbar. Wie attraktiv ein Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik als Start in das Berufsleben ist, zeigen die Zahl der rund 180 Absolventinnen und Absolventen in Bachelor, Master und letztmalig Diplom sowie auch die mehr als zwanzig Promotionen, die im Jahr 2015 an der Fakultät abgelegt wurden. Darüber hinaus erhielt ein Studierender der Fakultät, Rajkumar Palaniappan, den DAAD-Förderpreis für sein besonderes Engagement.

Außerdem engagiert sich die Fakultät über die Betreuung bereits Studierender hinaus stark in der Förderung von Schülerinnen und Schüler, was zahlreiche Projekte wie MinTU oder Girl’sDay, aber auch die Beteiligung an den Dortmunder Hochschultagen und mehrere Schulkooperationen zeigen.

Zu den Forschungs- und Drittmittelerfolgen gehörten in diesem Jahr:

  • die Ausrichtung verschiedener renommierter Tagungen, z. B. das Internationale Standardisierungs-Testival für Elektrofahrzeuge oder der Dortmunder Autotag;
  • Wettbewerbserfolge, z.B. Platz 1 im Hochschulwettbewerb ZukunftErfindenNRW an den Lehrstuhl für Regelungssystemtechnik oder „IKT-Gründung des Jahres“ ist das TU Dortmund Start-UP COMNOVO GmbH;
  • Leitung bei Forschungsprojekten, z.B. Project „SYNCFUEL“ unter Federführung des Instituts für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft der TU Dortmund.

Den Abschluss des Jahresrückblicks bildete die Würdigung der Verleihung einer Honorarprofessur an Dr.-Ing. Lars Jendernalik. Der Honorarprofessor engagiert sich seit vielen Jahren in der Lehre der Fakultät.

Festrede „Umparken im Kopf“

Hoersaal_NeumannMit Dr.-Ing. Karl-Thomas Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Opel Group GmbH, begrüßte der Dekan in diesem Jahr einen besonderen Festredner, der wie Professor Frei einleitend betonte, genau den richtigen Grundstein für eine solche Karriere gelegt hatte: Ein Elektrotechnik-Studium an der TU Dortmund.

Karl-Thomas Neumann blickte in seinem Vortrag zurück auf eigene Karriereschritte und Erfahrungen und gab aktuelle Einblicke in die Höhen und Tiefen der Opel Group GmbH. Dem Vortrag lauschten nicht nur alle Absolventinnen und Absolventen gespannt, sondern auch zahlreiche Gäste anderer Fakultäten. Zum Schluss gab Herr Neumann den Studierenden und Absolventen drei Dinge mit auf den Weg, die seiner Ansicht nach eine wichtige Rolle spielen, um erfolgreich zu sein: Können, Wollen und Glück.

Auszeichnungen

Wie in jedem Jahr wurden besondere Leistungen auf der Absolventenfeier mit Förderpreisen und Stipendien ausgezeichnet.

Den Elmos-Förderpreis für den besten Bachelor- sowie den besten Masterabschluss überreichte der Vorstandsvorsitzende der Elmos AG Dr. rer. nat. Anton Mindl in diesem Jahr an B.Sc. Carina Austermann sowie M.Sc. Steffen Kreutzberg. Darüber hinaus vergab Anton Mindl noch Preise an die Top-Ten-Bachelorabschlüsse.

Insgesamt 38 Studierende konnten sich über ein Deutschlandstipendium freuen. Sie werden über den Zeitraum von einem Jahr mit dem Stipendium gefördert. Die Stipendiengeber der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik sind die Caspar-Ludwig-Opländer-Stiftung, ABB, BASF, die Deutsche Telekom, Leue&Nill, die Polchau-Stiftung, Siemens, die Sparkasse Dortmund und Vorwerk.

Absolventinnen und Absolventen

Knapp die Hälfte der 180 Absolventinnen und Absolventen aus den zwei Bachelorstudiengängen Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik bzw. den beiden Masterstudiengängen Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Automation and Robotics nahmen Ihre Zeugnisse im Rahmen der Festveranstaltung entgegen. Unter den Augen von Familie, Freunden, Hochschullehrenden und Fakultätsangehörigen beglückwünschte der Dekan jeden von Ihnen zur erreichten Leistung.

Fakultätsparty

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Akademischen Jahresfeier lud die Fakultät Absolventinnen und Absolventen mit Familie und Freunden, aktuelle und ehemalige Mitglieder der Fakultät sowie Gäste zur Fakultätsparty ein. Ein großer Dank gilt der Fachschaft der Fakultät, die mit ihrem Engagement für ein festliches Ambiente sorgte.

Absolventen_Collage_2015
Weitere Fotos dieser Veranstaltung

 



Nebeninhalt

Kontakt

Studienkoordination

Dunja Wagner M.A.

 

 

Weitere Fotos dieser Veranstaltung

Fotografin

Dorothe Lunte