Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Neue Förderpreise für Bachelorstudierende der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Im neuen Bachelorstudiengang der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik wurden die ersten Studierenden für hervorragende Leistungen nach Abschluss des vierten Semesters ausgezeichnet. Alle Preisträger liegen in der Regelstudienzeit, denn im Gegensatz zu den derzeitigen Darstellungen anderer Studiengänge wurde dieser Studiengang so konzipiert, dass er mit überschaubaren Anforderungen für jedes Semester studiert werden kann - ebenso und teilweise sogar besser abgestimmt wie in den früheren Diplomstudiengängen.

Foerderpreis_Gruppe Die Förderpreise wurden von Industriefirmen gesponsert. So stiftete die Firma RIM „Research in Motion“ aus Bochum als führender Hersteller von mobilen Systemen (z. B. „Blackberry“) 3 Preise für Studierende der fachlichen Ausrichtung Informations- und Kommunikationstechnik. Die Firma Raith als führender Hersteller von Systemen für Entwurf und Realisierung von nanotechnischen Elementen stiftete den Preis für Studierende mit dem fachlichen Schwerpunkt Mikrosystemtechnik. Im Beisein der Vertreter der Stifterfirmen, Herrn Krausse (2. von links), Leiter der RIM-Niederlassung in Bochum, und Herrn Dr. Kahl (4. von links) für die Firma Raith GmbH aus Dortmund wurden die Studierenden durch den Dekan der Fakultät Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Torsten Bertram (Bildmitte)  ausgezeichnet. Die Preisträger sind

im Studienschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik:

  • Michael Kaliwoda (ganz  links),
  • Fynn Schwiegelshohn (3. von links),
  • Armin Wulf (2. von rechts),

und im Studienschwerpunkt Mikrosystemtechnik:

  • Sergej Fischer (4. von rechts).

Die Preise sind mit einem Preisgeld von jeweils 500 Euro und einem RIM-Handy verbunden. Unser Bild zeigt die Preisträger gemeinsam mit den Sponsoren und Vertretern der Fakultät.