Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Fakultät ETIT auf der E-World 2011

Vom 08.02.2011 bis zum 10.02.2011 fand in Essen die Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft, die „E-world Energy & Water 2011“, statt. Insgesamt 544 Austeller der Energie und Wasserwirtschaft aus 20 Ländern zeigten ihre Neuheiten und Dienstleistungen. Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik war am Gemeinschaftsstand des Landes NRW ebenfalls vertreten.

Standbesucher konnten ein reales Elektrofahrzeug hautnah erleben. Der von einem konventionellen PKW in ein Elektroauto umgebaute VW Polo weckte vielfältiges Interesse. „Das Besondere an diesem Polo ist, dass unsere Besucher Elektromobilität in Kombination mit einem bekannten und weit verbreiteten PKW-Modell sehen“, so Prof. Dr. Christian Wietfeld vom Lehrstuhl für Kommunikationsnetze. „Das ist für viele ein Vorgeschmack auf Elektromobilität als Alltagserlebnis“, so Wietfeld weiter.

Tür an Tür mit der ef.Ruhr, dem Energieforschungsverbund der drei Ruhrgebiets-Universitäten, wurde auch das Kompetenzzentrum für Elektromobilitätsinfrastruktur und Netze vorgestellt. Dieses befindet sich zur Zeit im Aufbau und wird Herstellern von Ladestationen, Ladesystemen, Abrechnungssystemen oder Funk- und Kommunikationseinrichtungen eine Test- und Entwicklungsumgebung bieten.

Ein einzigartiger Messkoffer vermittelte den Besuchern bereits einen ersten Einblick in die Leistungsfähigkeit des Kompetenzzentrums. Mit dem vom Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft entwickelten Koffer können die Funktionen von Ladesäulen und Fahrzeugen zur Ladesteuerung und Abrechnung gemäß heutiger und zukünftiger Standards geprüft werden. Daneben wird das Kompetenzzentrum eine Vielzahl elektrischer, kommunikations- und sicherheitstechnischer Tests bieten. „Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern wollen wir eine zentrale Anlaufstelle in allen systemtechnischen Fragestellungen im Zusammenhang mit Elektromobilität aufbauen“, erklärt Prof. Dr. Christian Rehtanz vom Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft, der das Projekt federführend leitet.

Elektromobilität ist eines der zentralen Zukunftsthemen der Energiewirtschaft. Die gute Resonanz, die der Messeauftritt der Fakultät ETIT bei den Fachbesuchern und Firmenvertretern auf der E-World 2011 gefunden hat, zeigt, dass die TU Dortmund an der Gestaltung dieses Zukunftsthemas maßgeblich mitwirken kann.

 

 

Im Bild Unten: Das Elektrofahrzeug, sowie der vorgestellte Testkoffer

                                                                                                                                                                                

Coll_E_World