Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dortmunder Hochfrequenztechnik in Brasilien

Im November hält Dr. Stephan Pachnicke vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik eine Gastvorlesung an der Universidade de Brasília. Er folgt damit einer Einladung des Optical Communications and Networks Laboratory unter Leitung von Prof. Darli Mello.

Logo_UnB Dr. Stephan Pachnicke, Oberingenieur am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik, nimmt in der Zeit vom 15. bis zum 26. November 2010 die Einladung des Departamento de Engenharia Elétrica an der Universidade de Brasília an.
Seine Gastvorlesung wird sich mit Themengebieten der optischen Übertragungstechnik beschäftigen. Sie behandelt ein großes Spektrum von grundlegenden physikalischen Effekten bis zu numerischen Simulationsmethoden. Den Abschluss bildet ein Überblick zu aktuellen Forschungsergebnissen,  wie z.B. die GPU-basierte Beschleunigung von Simulationen.
Die Vorlesung richtet sich an Masterstudierende und wird durch praktische Übungen mit aktuellen Simulationsprogrammen (z.B. zur Simulation von Übertragungssystemen der nächsten Generation mit Kanaldatenraten von mehr als 100 Gb/s) ergänzt. Der Aufenthalt wird finanziert durch das Optical Communications and Networks Laboratory des Departamento de Engenharia Elétrica der Universidade de Brasília.

PUC_RIOWährend seiner Zeit in Brasilien wird Dr. Stephan Pachnicke am 19. November auch einer Einladung der Pontifícia Universidade Católica do Rio de Janeiro folgen. Der Vortrag am Deparamento de Engenharia Elétrica der PUC Rio beschäftigt sich thematisch mit dem Entwurf von optischen Übertragungssystemen der nächsten Generation. Im Fokus stehen neuartige Forschungsergebnisse, die die Simulationszeit erheblich verkürzen können. Damit ist es möglich, Simulationen, die bisher über ein Jahr Zeit beanspruchten, in weniger als einer Stunde zu berechnen.
Beide brasilianischen Universitäten gehören, insbesondere auf dem Gebiet der Kommunikations- und Nachrichtentechnik, zu den besten ihres Landes. Der Auslandsaufenthalt ist ein weiterer Kooperationsschritt zwischen den Lehrstühlen  in diesem Forschungsbereich. So verwenden die zwei brasilianischen Universitäten schon heute die am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik entwickelte und kommerziell vertriebene Simulationssoftware PHOTOSS.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Stephan Pachnicke
Tel.: 0231 755-6675