Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Geschäftspläne von IKT-Studentinnen und Studenten ausgezeichnet

In der Abschlussveranstaltung der Vorlesung „Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnik“ wurden die drei besten Geschäftspläne für die Umsetzung von innovativen IKT-Produkten und Dienstleistungen mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Den Ingenieurstudierenden wurde zur Aufgabe gestellt, einen vollständigen Geschäftsplan für eine selbst gewählte Innovation im Team auszuarbeiten. Dazu gehörte neben dem technischen Konzept z.B. eine detaillierte Marktanalyse, die durch Befragungen zukünftiger Kunden untermauert wurde. Die von Professor Wietfeld ergänzend hinzugezogenen externen Jurymitglieder (Vertreter eines Telekommunikationsunternehmens, des Gründungszentrums einer Sparkasse und einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) waren begeistert von der Kreativität der Studierenden und der Professionalität der Präsentationen. Ausgezeichnet wurden die drei Geschäftspläne für ein funkgestütztes Dispositionssystem für Pflegeheime, für ein IKT-gestütztes Bestellsystem in der Gastronomie („der interaktive Bierdeckel“)  sowie für eine mit Bluetooth vernetzte Uhr, die das dezente Management von eingehenden Telefonanrufen über die Uhr am Handgelenk ermöglicht. Besonders viel versprechende Ideen können von den Studentinnen und Studenten mit Unterstützung des Lehrstuhls für Kommunikationsnetze im Rahmen des Studiums zum Bachelor „Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)“ weiter verfolgt werden. Im Anschluss an die Veranstaltung bestand die Gelegenheit des Austausches zwischen Studierenden und externen Gästen im Rahmen eines gemeinsamen Grillens.