Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Schüler und Schülerinnen des THG Waltrop erforschen die Elektrotechnik

Am Freitag, dem 27. Juni war die 6. Klasse des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) in Waltrop zu Besuch bei der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.

Klasse_THG

Im Rahmen einer ganztägigen Exkursion wollten die Nachwuchsforscher der MINT-Klasse die Technische Universität Dortmund und ganz besonders das universitätseigene DLR_School_Lab kennenlernen. Die Leiterin des Schülerlabors Frau Dr. Sylvia Rückheim freute sich bei den Vorbereitungen auf den Besuch: „Normalerweise erwarten wir Schüler ab Jahrgangsstufe 8. Ich bin gespannt, wie viel Naturwissenschaftler/in und Ingenieur/in schon in unseren jungen Besuchern und Besucherinnen steckt.“

Nach einer Fahrt zu allen Stationen der H-Bahn hatten die Schüler/innen den Campus aus der Vogelperspektive erkundet, nun mussten sie zeigen, ob sie die Experimentalherausforderungen im Schülerlabor meistern würden. „Und das ist der Klasse auf ganzer Linie gelungen“, lobt Sylvia Rückheim. Auch die begleitenden Lehrkräfte waren begeistert und beeindruckt vom Entdeckergeist ihrer Schüler.

Jede/r Schüler/in konnte insgesamt drei Experimente auswählen und zum Beispiel auf eine „Mission zum Mars“ starten, das Geheimnis der „Schwerelosigkeit“ lüften, in „Haptische Interaktion“ treten, Möglichkeiten rund um das Thema „Servicerobotik“ erkunden und erforschen, was sich hinter den „Mikrokapseln“ verbirgt.

Die Exkursion war die Auftaktveranstaltung für die geplante Kooperation zwischen dem Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop und der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dortmund. Bereits am 15. Mai 2014 unterzeichneten Physiklehrer Michael Plenge vom THG und der Dekan der Fakultät Professor Stephan Frei eine Absichtserklärung, der die Kooperationsvereinbarung zu Beginn des kommenden Schuljahres folgen soll. „Wir freuen uns wirklich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem THG, das bereits seit zwei Jahren MINT-Klassen ab der 5. Jahrgangsstufe eingerichtet hat. Ein mathematisch-technischer Schwerpunkt gerade in einem Alter, wo Schülerinnen und Schüler mit besonders viel Entdeckergeist an die naturwissenschaftlichen Schulfächer herangehen ist für uns eine ganz besondere Herausforderung: Wir möchten die Schule mit geeigneten Praktika, in denen das Gelernte angewendet werden kann, unterstützen, sei es vor Ort in der Schule, in unseren fakultätseigenen Laboren oder dem seit Jahresbeginn an die Fakultät organisatorisch angegliederten DLR_School_Lab“, so der Dekan.

 



Nebeninhalt

Kontakt

 

Dunja Rauh M.A.

Studienkoordinatorin

 

School-Lab_Dortmund