Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

MinTU ist Projekt des Monats Oktober im Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik unterstützt das MinTU Programm mit zwei Workshops von Beginn an.

Mint_Logo_Web

MinTU steht für „Mädchen in die TU Dortmund“ und ist ein Mentoring-Projekt für Schülerinnen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren. Um Mädchen in diesem Projekt für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, werden jeweils sechs Schülerinnen von einer Studentin aus einer der eben genannten Fachrichtungen betreut. Über ein Jahr hinweg trifft sich die Mentoring-Gruppe regelmäßig. Die Studentinnen geben Einblicke in ihren Fachbereich und das Lernen an der Universität. Auch informieren sie die Schülerinnen über Berufsmöglichkeiten und Karrierechancen.MINT_2014_KT_364

Herzstück des MinTU-Projekts sind Workshops, bei denen sich die Schülerinnen selbst an kleinen experimentellen Aufgaben versuchen können. Seit Projektstart im Jahre 2012 bietet die Fakultät hierzu zwei Workshops an.Beim Lehrstuhl für Kommunikationstechnik bekommen die Schülerinnen eine kurze Einführung zum Thema Kommunikation und drahtlose Übertragung. Wie kommt die Musik ins Radio? Herr Dr.-Ing. Wolfgang Endemann baut zusammen mit den Mädchen einen kleinen FM-Transmitter, mit dem sie Musik von ihrem Smartphone aufs nächste Radio übertragen können. Mit Lötzinn, Draht und ein bisschen Geschick bauen sie einen passenden Sender zusammen. Noch das Radio auf die passende Frequenz einstellen und schon spielte die Musik vom Handy im Radio.

MINT_2014_RST_340Den zweiten Workshop bietet der Lehrstuhl für Regelungssystemtechnik an. Im „Robo-Lab“ steht das Programmieren von Lego-Robotern auf dem Plan. Herr Dr.-Ing. Daniel Schauten erklärt den Mädchen die Funktion des eingebauten Helligkeitssensors. Mit diesem kann der Lego-Roboter starke Kontraste von hell und dunkel unterscheiden. Ziel für die Mädchen am Ende des Workshops ist es, ihren Lego-Roboter selbstständig eine Linie auf einer Marslandschaft abfahren zu lassen. Nach einer kurzen Einführung in die Programmierung dürfen die Schülerinnen selbst loslegen. Roboter programmieren, testen, noch einmal verbessern und wieder testen. Am Ende schafft fast jeder Roboter den Parkour.

 

Weitere Informationen zum MinTU-Projekt des Monats