Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Berufsbildung Elektrotechnik - Studiengang des Monats Mai

Ein neuer interdisziplinärer Studiengang an der Technischen Universität Dortmund soll den Mangel an Lehrkräften für technische Berufskollegs beheben. Insbesondere in den Fachrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbau werden in Zukunft zahlreiche Lehrerstellen zu besetzen sein.

Master_Berufsbildung

An der TU Dortmund startete zum Wintersemester 2014/15 ein spezielles viersemestriges Programm zum "Master of Education": Berufsbildung + Maschinenbautechnik oder Berufsbildung + Elektrotechnik. Der Berufsbildungs-Masterstudiengang für Neu-Einsteiger in das Lehramt eröffnet interessierten Fachkräften aus der freien Wirtschaft ebenso wie jungen Absolventen eines ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudiums von Universitäten und Fachhochschulen nun den Zugang zum Schuldienst.

Wer kann in den neuen Studiengang einsteigen?

Zur Zielgruppe gehören Personen, die einen ingenieurwissenschaftlichen Bachelorabschluss in Elektrotechnik oder Maschinenbau an Fachhochschulen oder Universitäten erworben haben. In diesem speziellen Masterstudiengang werden die angehenden Lehrkräfte gezielt für ihren zukünftigen Einsatz an gewerblich-technischen Berufskollegs qualifiziert. Kern des neuen Master-Programms sind daher bildungswissenschaftliche und berufspädagogische Seminare ebenso wie technikdidaktische und ausgewählte fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen.

Mögliche Fächerkombinationen

Es sind verschiedene Fächerkombinationen, bestehend aus einer großen und einer kleinen beruflichen Fachrichtung, wählbar. So kann man sich im Studiengang Berufsbildung mit dem Schwerpunkt Maschinenbautechnik für Fertigungstechnik, Fahrzeugtechnik, Versorgungstechnik, Technische Informatik, Informationstechnik und Automatisierungstechnik entscheiden. Für Studierende des Studiengangs Berufsbildung/Elektrotechnik stehen die Themen Elektrische Energietechnik, Nachrichtentechnik, Informationstechnik und Automatisierungstechnik zur Auswahl.

Für wen eignet sich der neue Studiengang?

Wer aber eignet sich überhaupt als Berufsschullehrkraft? Für wen kann der neue Studiengang eine echte berufliche Alternative sein? Georg Jockel, Leiter des Seminars "Lehramt an Berufskollegs" am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung, war an der Ausbildung von hunderten Berufsschulehrkräften im Referendariat beteiligt und stellt fest: "Die Berufskollegs brauchen starke Persönlichkeiten, die junge Erwachsene mit ihrem lebensnahen Unterricht begeistern und Ihnen berufliche Perspektiven eröffnen."

Die ersten angehenden Berufsbildungs-Masterstudierenden sehen hauptsächlich die hervorragenden Berufsaussichten als Grund für ihre Entscheidung, dieses Studienprogramm in Dortmund aufzunehmen.

Neuer Masterstudiengang wird Studiengang des Monats



Nebeninhalt

Kontakt

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

 

Studienfachberatung

Studienkoordination

 

Weitere Informationen:

Master Lehramt Berufsbildung Elektrotechnik