Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Elektrotechnik erleben - Interessante Laborführungen am Tag der offenen Tür

Am 25. Oktober beteiligte sich die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik am Tag der offenen Tür der TU Dortmund und präsentierte interessierten Besucherinnen und Besuchern die verschiedenen Anwendungs- und Forschungslabore ihrer Ingenieure.

TdoT_Tour1_183

TdoT_Tour1_177TdoT_Tour7_196Beim Roboterfußball am Lehrstuhl für Datenverarbeitungssysteme konnten sogar diese jungen Technik-Fans erleben, wie künstliche Lebewesen „lernen“, schnelle und komplexe Bewegungen auszuführen. Außerdem wurde anschaulich erklärt, was für Forschungsarbeiten nötig sind, um komplizierte Programme für das Funktionieren der Roboter zu entwickeln.

Von unterwegs das Badewasser einlassen, die Heizung aufdrehen oder überprüfen, ob die Kaffeemaschine ausgeschaltet ist? Ein Smartphone reicht aus, um Häuser und Wohnungen kontrollieren zu können. Im fortschrittlichen Smart Home Lab wurde am Lehrstuhl für Kommunikatiostechnik demonstriert, wie die drahtlose Datenübertragung zwischen unterschiedlichen Geräten und Netzen im Wohnumfeld funktioniert und welche Bedeutung die Forschungsergebnisse für den normalen Haushalt haben.

Die Frage: "Gigabit, Terabit, Petabit - was geht durch die Glasfaser?" wurde bei einer interessanten Laborführung am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik beantwortet.

In der Hochspannungshalle wurde mit Blitzen und Funken eindrucksvoll veranschaulicht, was die Vokabeln "Gleich-, Wechsel und Stoßspannung" bedeuten. Hier zeigte der Lehrstuhl für Hochspannungstechnik die Auswirkungen hoher Spannungen anhand einer Experimentalvorführung.

TdoT_Tour2_174TdoT_Tour4_153"Wie können Fahrzeuge sich selber steuern?" lautete das Thema des Lehrstuhls für Regelungssystemtechnik. Dort wurden aktuelle Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Servicerobotik präsentiert, die zeigen, dass der moderne Roboter in der Lage ist, seinen Weg in einer natürlichen Umgebung zu finden. Außerdem konnten interessierte Besucher und Besucherinnen ihre Fahrkünste an einem Fahrsimulator testen.

Funktioniert LTE wirklich auch noch bei 300 km/h? Diese Frage wurde am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze beantwortet. In einem hochmodernen Labor werden hier die Handy-Netze der nächsten Generation unter realistischen Rahmenbedingungen erforscht.

 

 

 



Nebeninhalt

Interesse an unseren Informationsangeboten?

Studienkoordination der Fakultät

Studienberatung der Fakultät