Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Studierender der Fakultät erhielt den DAADPreis

Auf dem traditionellen Internationalen Empfang der TU Dortmund am 3. November, wurde der Student Jianshuang Xu der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik mit dem DAAD-Preis für sein besonderes Engagement ausgezeichnet.

DAAD_Preis_Xu

Mit dem Internationalen Empfang hieß Prof. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund, die internationalen Studienanfängerinnen und Studienanfänger an der Technischen Universität Dortmund willkommen. Im feierlichen Rahmen wurde der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) verliehen: In diesem Jahr ging die Auszeichnung an den chinesischen Studenten Jianshuang Xu von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Er wurde für sein soziales Engagement neben seinem Studium an der TU Dortmund ausgezeichnet. Jianshuang Xu (28) absolvierte zunächst ein Bachelorstudium im Fach Germanistik an der Sichuan International Studies University in China, bevor er nach Deutschland kam. An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik absolvierte er ein Bachelorstudium und wird in Kürze hier den Masterstudiengang mit dem Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik abschließen.

Neben ausgezeichneten akademischen Leistungen zeichnet sich Xu durch herausragendes gesellschaftliches und interkulturelles Engagement aus. Sein Einsatz gilt bis heute dem deutsch-chinesischen Kulturaustausch. Zudem nimmt er seit 2011 aktiv an dem Patenschaftsprogramm der TU Dortmund teil, bei dem sich interkulturelle Patenschaften aus internationalen Studierenden und Seniorenstudierenden der TU Dortmund bilden.